Sonntag, 20. Oktober 2013

Opferzahlen des Konflikts in Syrien: Mehr als 200.000 Tote?

Nach unterschiedlichen Angaben wurden in der kriegerischen Auseinandersetzung in Syrien seit dem Beginn 2011 mindestens 115.000 Menschen getötet. Die Angaben basieren auf den Erhebungen der pro-oppositionellen NGO The Syrian Observatory for Human Rights, weisen aber keine signifikanten Unterschiede zu den Zahlen der Vereinten Nationen auf. 

Es ist jedoch davon auszugehen, dass noch deutlich mehr Menschen in dem Konflikt getötet wurden. Denn im Gegensatz zum Projekt iraqbodycount.org, bei dem jeder Todesfall einzeln dokumentiert wird und bestehende Unsicherheiten berücksichtigt werden, basieren die Zahlen für Syrien auf groberen Schätzungen. Deshalb gehen manche Beobachter von mehr als 200.000 Toten seit März 2011 aus.

Quelle: wikimedia / FutureTrillionaire

Jede Woche werden in Syrien trotz Resolution oder nahender Konferenz bis zu 2.000 Menschen getötet. Allein im September wurden etwa 5.000 Menschen Opfer von Anschlägen, Kämpfen und Luftangriffen

Kommentare:

  1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann bitte jemand diesen Dreck und direkten Mordaufruf löschen?

      Löschen