Freitag, 2. März 2012

Literatur und Informationen zum militärischen Einsatz von Drohnen

Update zu Häufigkeit und Opferzahlen (2014):
Einsatz von bewaffneten Drohnen: Aktuelle Quellen und Zahlen

Literaturliste der Bibliothek des Deutschen Bundestages (2013):
Drohnen im Kampfeinsatz: Literaturauswahl 2007 - 2013

Überblicksseite der AG Friedensforschung mit gesammelten Zeitungsartikeln (ab 2009):

Ein schon eher zeithistorisches Dokument ist dieser armeeinterne Bericht (1992), der aber zeigt, wie fest UAVs in der U.S.-Strategie verankert sind:


Feature mit vielen Hintergrundinformationen der Militärzeitschrift Defense Update (2005):

Artikel des renommierten Sicherheitsexperten und Politikwissenschaftlers P.W. Singer (2009) in der konservativen Politik-Zeitschrift The New Atlantic:

Interviews von PBS zur Problematik des remote-control war (2009):

Abschrift einer Podiumsdiskussion im Carnegie-Institut anlässlich der Erscheinung des Buches von P.W. Singer und Joanne J. Myers (2009):

Ebenfalls aus der konservativen Zeitschrift The New Atlantic ein Artikel des Journalisten Hillel Ofek (2010):

Ausführliche Reportage der Schweizer Wochenzeitung WOZ (2011) zur Automatisierung des Krieges:

Analyse des Bureau of Investigative Journalism (2011) v.a. zu den tatsächlichen Opferzahlen:

12-seitige Darstellung von Niklas Schörnig (2011) in Standpunkte, herausgegeben vom Peace Research Institut Frankfurt (PRIF) und der Hessischen Stiftung Friedens- und Konfliktforschung (HSFK): 

Randaspekt oder grundsätzliches Problem? Dieser Innovation News Daily-Artikel (2011) beschäftigt sich mit der Masse an Informationen durch Kriegsroboter: 

Telepolis-Autoren zur Technisierung des Krieges im Allgemeinen (2012):
Kriegsmaschinen. Roboter im Militäreinsatz.

O-Töne von U,S.-Verantwortlichen über den Drohneneinsatz in einer NDR-Reportage (2012):

Folgende Grafik ist ein Auszug aus einem Arbeitspapier des Harvard-Professors Patrick B. Johnston (2012):



Zahlen zum Drohnenkrieg in Pakistan veröffentlicht auch das Bureau of Investigative Journalism. Folgendes Schaubild zeigt Opferzahlen von 2004 bis 2012:


Wie sehr der ideologische Hintergrund bei solchen Zahlen eine Rolle spielen kann, bietet ein Blick auf veröffentlichte Daten aus einem Artikel der Website The Long War Journal (2012), welche ein Projekt der neokonservativen Foundation for Defense of Democracies ist:




Während laut der Studie des Long War Journal insgesamt von 2004 - 2012 nur 138 zivile Opfer zu verzeichnen waren, wurden laut der Statistik des Bureau of Investigative Journalism schon bis 2008 mehr als 182 Menschen getötet. Insgesamt wurden laut dieser Zählung 464 Zivilisten durch Drohnenangriffe getötet. 

Unter Weitere Informationen zusätzlich einige Videos und Dokumentationen zur Thematik




Kurze, sehr kritische Einführung vom staatsnahen Sender Russia Today (2011):


Darstellung der Auseinandersetzung um den Drohneneinsatz von ABC (2012):



Zu ethischen Fragen des Drohneneinsatzes eine PBS-Doku (2011):

Watch Ethics of Drones on PBS. See more from Religion & Ethics NewsWeekly.

Originalaufnahmen von Luftschlägen in Afghanistan und Pakistan und Dokumentation der Website silentscreams.info (2010):


3sat-Doku zur Automatisierung des Krieges (2011):

Keine Kommentare:

Kommentar posten