Freitag, 5. Juli 2013

Sieg gegen Drogen ausgeschlossen: Der längste US-Krieg und seine Folgen

Eine beeindruckende Dokumentation über einen Krieg, der tatsächlich das Attribut "vergessen" verdient. Nicht weil der Kampf gegen Drogen in den USA unsichtbar wäre oder die außenpolitischen Konsequenzen der restriktiven Drogenpolitik ganze Regionen prägen würde. Aber das Ausmaß, die sozialen Folgen und die politische Dimension, all dies demonstriert dieser Film in einer Art und Weise, die einen schlucken lässt. Um es deutlich zu sagen: Sollte man unbedingt gesehen haben! Der englische Trailer:




Die englische Version mit dem Titel "The House I Live In":

Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen